Aktuelle Saison Archiv Über uns Kontakt Konzertsaal Bestellungen Impressum Datenschutz

16.09.2018

11.11.2018

17.02.2019

24.03.2019

28.04.2019

17.05.2019


Viertes Konzert
Nr. 1244 der Gesamtreihe


Sonntag, 24.03.2019, 17.00, Einführung 16:30

Herzog-Friedrich-August-Saal, Friedrichstraße 22, Wiesbaden

 

Amatis Piano Trio

Lea Hausmann Violine
Samuel Shepherd Violoncello
Mengjie Han Piano
 
Joseph Haydn
(1732-1809)
Trio C-Dur für Violine, Violoncello und Klavier Hob. XV: 27
Allegro
Andante
Presto
 
Johannes Brahms
(1833-1897)
Trio Nr.2 C-Dur op.87 für Violine, Violoncello und Klavier
Allegro moderato
Andante con moto
Scherzo: Presto
Finale:Allegro giocoso

Pause

 
  Programm nach Auswahl durch das Publikum

Online Ticketbestellung bitte hier klicken

Amatis Piano Trio - Rising Stars 2018/19

Das Amatis Piano Trio wurde 2014 von drei jungen Musikern gegründet: Der Violinistin Lea Hausmann aus Deutschland, dem britischen Cellisten Samuel Shepherd und Mengjie Han, Pianist mit chinesischniederländischen Wurzeln.

Kurz darauf gewannen sie bereits den Publikumspreis des Grachtenfestival-Concours in Amsterdam, was zu ihrem Debüt im Amsterdamer Royal Concertgebouw führte. Weitere Auszeichnungen und Konzerte u. a. in der Londoner Wigmore Hall folgten.

Im September 2016 wurde das Amatis Piano Trio als „BBC New Generation Artist 2016-2018“ ausgezeichnet. Die Gewinner des „International Parkhouse Awards“ entwickeln sich auf schnellstem Wege zu einem der führenden jungen Klaviertrios in Europa. Für die Saison 2018/2019 wurde das Trio für den Rising Stars Zyklus der European Concert Hall Organisation (ECHO) ausgewählt, nominiert durch die Elbphilharmonie Hamburg, das Festspielhaus Baden-Baden, das Konzerthaus Dortmund und die Kölner Philharmonie. Diese Tournee wird es in die renommiertesten Konzertsäle Europas führen.

Um das Klaviertrio-Repertoire zu erweitern, initiierte das Trio 2015 den »Dutch Piano Trio Composition Prize« für junge, niederländische Komponisten. Das Amatis Trio arbeitete intensiv mit den Musikern des Trio Jean Paul, Lukas Hagen und Rainer Schmidt (Hagen Quartett), Daniel Gaede (Wiener Philharmoniker) und Menahem Pressler (Beaux Arts Trio) zusammen.