Aktuelle Saison Archiv Über uns Kontakt Konzertsaal Bestellungen Impressum Datenschutz

10.09.2017

22.10.2017

19.11.2017

28.01.2018

25.02.2018

18.03.2018

15.04.2018


    Sonderkonzert

Sonntag, 18.03.2018, 17.00,
Herzog-Friedrich-August-Saal, Friedrichstraße 22, Wiesbaden

 

Katharina Konradi

Sopran

Roland Vieweg

Klavier
 
Lieder
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847)
Paul Engel (geb. 1949)
Sergej Rachmaninoff (1873-1943)
Robert Schumann (1810-1856)

Pause

   
Lieder von den 4 Temperamenten
  Choleriker: L.v.Beethoven und W.A. Mozart
  Melancholiker: W.A. Mozart und R. Schumann
  Phlegmatiker: R. Schumann
  Sanguiniker: R. Schumann und F. Mendelssohn Bartholdy

Ernst Krenek

(1900-1991)

Monolog der Stella, op.57

 

Katharina Konradi

begann 2009 ihre Gesangsausbildung bei Julie Kaufmann in Berlin und schloss ihr Masterstudium in Liedgestaltung bei Christiane Iven und Donald Sulzen an der Hochschule für Musik und Theater in München ab. Meisterklassen mit Helmut Deutsch und Klesie Kelly-Moog gaben der Sopranistin weitere Impulse. Einen Höhepunkte ihrer noch jungen Karriere markiert der Gewinn des Deutschen Musikwettbewerbs 2016 in Bonn. Seit der Spielzeit 2015/16 gehört Katharina Konradi dem Ensemble des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden an, wo sie die wichtigen Partien ihres Fachs singt: darunter Pamina, Gretel, Adele, Susanna, Zerlina und Zdenka. Nach ihrem bemerkenswerten Debüt in Hamburg wechselt Katharina Konradi ab der Saison 18/19 ins Ensemble der Hamburgischen Staatsoper.

Die Sopranistin gastiert regelmäßig bei renommierten Orchestern wie dem Tonhalle-Orchester Zürich, den Dresdener Philharmonikern, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, beim Orchestre de Paris sowie dem Balthasar-Neumann-Ensemble. Im März 2018 erscheint ihre Debüt CD, aufgenommen mit Gerold Huber am Klavier, unter dem Titel 'gedankenverloren' mit Liedern von Schubert, Strauss, Krenek, Trojahn.

Roland Vieweg

Schon während seines Dirigierstudiums an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock führte den gebürtigen Berliner Roland Vieweg ein erstes Festengagement ans Landestheater Neustrelitz. 2005 wechselte er ans Theater in Hagen. Zur Spielzeit 2010 folgte Roland Vieweg dem Ruf ans Theater Hof, zunächst als 2. und später als 1. Kapellmeister. Eine rege Konzerttätigkeit verbindet ihn seitdem mit den Hofer Symphonikern. Neben seinen Festengagements war Roland Vieweg als Gast an der Neuköllner Oper und leitete für ein Jahr den Philharmonischen Chor, Bayreuth e.V.. Seit der Spielzeit 16/17 ist Roland Vieweg freischaffend als Dirigent und Pianist tätig.

Karten

auf allen Plätzen 25 € / Kinder, Schüler und Studenten 10 €
Kartenbestellung bei der Geschäftsstelle DIE KAMMERMUSIK IN WIESBADEN
Tel: 0611-560561 / Fax 0611-2384949
E-Mail: info@die-kammermusik.de
oder per Post : Von-Leyden-Str. 50 / 65191 Wiesbaden.

Die bestellten Karten sind ab 16 Uhr an der Abendkasse gegen Barzahlung abholbereit. Für Kurzentschlossene gibt es - falls vorhanden - Restkarten an der Abendkasse