Aktuelle Saison Archiv Über uns Kontakt Konzertsaal Bestellungen Impressum Datenschutz

30.09.2014

21.10.2014

25.11.2014

13.01.2015

24.02.2015

24.03.2015

28.04.2015


 
Sonderkonzert


Junge Elite

Dienstag, 13.01.2015, 20.00, Herzog-Friedrich-August-Saal, Friedrichstraße 22, Wiesbaden

 

Orbis Trio

Petra Brabcova, Violine
Petr Malisek, Violoncello
Stanislav Gallin, Klavier
 
mit Ludmila Pavlova, Violine
Martin Stupka, Viola
Ondrej Martinovsky, Violina
Petra Maliskova, Violoncello
 
Dmitri Schostakowitsch
(1906-1975)
Klaviertrio Nr.1 C-Dur op. 8
Andante – Allegro
 
Arnold Schönberg
(1874-1951)
„Verklärte Nacht“ op. 4
(in der Bearbeitung für Klaviertrio von Eduard Steuermann 1932)
 
Pause
 
Arnold Schönberg
 
Streichsextett „Verklärte Nacht“ op. 4
Bohuslav Martinu
(1890–1959)
Streichsextett (1932)
Lento – Allegro poco moderato
Andantino – Allegro scherzando –
Tempo 1 (Andantino)
Allegretto poco moderato

 

Orbis Trio

Das Orbis Trio zählt zu den erfolgreichsten jungen tschechischen Kammermusik-Ensembles in Europa. Seit seiner Gründung 2008 erhielt es zahlreiche Auszeichnungen und Preise, darunter die Jahresauszeichnung der Tschechischen Gesellschaft für Kammermusik sowie den Preis für die beste Interpretation beim Bohuslav-Martinu-Wettbewerb und den Preis des Prager-Frühling-Festivals. Die Mitglieder des Trios wurden in ihrer musikalischen Entwicklung begleitet von führenden Künstlern wie Josef Suk, Ivan Klansky (Guarneri Trio), Vaclav Bernasek (Kocian Quartett), Daniel Veis (Prager Trio) und Ivan Moravec.

Das Trio tritt europaweit auf, u.a. bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, Suk’s Musical Stirin, Chopin Festival Marienbad, Young Prague, EuroArt Prag, Bad Schandauer Musiksommer, Mozartiana Juventus. Beim Norddeutschen Rundfunk wurden Werke von Haydn, Dvorak und Mendelssohn-Bartholdy aufgezeichnet, im Prager Rudolfinum Beethovens Tripel-Konzert. Eine Gesamtaufnahme der Dvorak Klaviertrios ist in Arbeit.

Ludmila Pavlová
konzertierte 2007 mit Josef Suk im Prager Rudolfinum. 2008 spielte sie als jüngstes Mitglied eines Orchesters in Dubai Mendelssohns Violinkonzert in e-Moll. Sie belegte Meisterkurse bei Charles Avsharian, Robert Davidovici, Zdenek Gola und Ivan Zenaty. Seit 2014 studiert sie an der Prager Akademie der Künste in der Meisterklasse von Prof. Ivan Straus und Pavel Sporcl.

Martin Stupka
absolvierte das Prager Konservatorium und die Berliner Hochschule für Musik „Hanns Eisler“. Als Solist gewann er zusammen mit Dana Oerterová und dem Piccola Orchestra aus Prag den Martinu-Preis in Karlsbad. Seine musikalischen Aktivitäten bewegen sich von Kammermusik über Barock-Musik und Jazz bis zur Folklore. Er trat bei Jazz Baltica und in der Volksbühne Berlin auf. Derzeit ist er Mitglied des Doležal Quartetts, des Andromeda Mega Express Orchestra und des Ring Ensembles.

Ondrej Martinovsky
studiert Viola an der Universität für Musik in Prag bei Prof. Lubomir Maly. Seit 2 Jahren nimmt er am Projekt „Orchestrale Akademie der Prager Philharmonie“ teil und ist Mitglied des Gustav Mahler Jugendorchesters und des „Youtube Symphony Orchestra“.

Petra Malisková
studierte an der Prager Akademie der Künste bei Prof. Daniel Veis sowie bei Tsuoshi Tsutsumi, Johannes Goritzki und Jiri Barta. Sie gewann Preise u.a. beim Heran Internationalen Violoncello Wettbewerb, beim internationalen Janacek Wettbewerb und beim Wiener Klassik Wettbewerb. Sie ist Mitglied des „Eve Quartett“, des „Alea Piano Trio“ und des Prager Sinfonie Orches