Aktuelle Saison Archiv Über uns Kontakt Konzertsaal Bestellungen Impressum Datenschutz

3.10.2013

8.10.2013

29.10.2013

12.11.2013

21.1.2014

18.2.2014

25.3.2014


 
Drittes Konzert
Nr. 1213 der Gesamtreihe
Dienstag, 12.November 2013, 20.00, Herzog-Friedrich-August-Saal, Friedrichstraße 22, Wiesbaden

Minguet Quartett

Ulrich Isfort, Violine
Annette Reisinger, Violine
Aroa Sorin, Viola
Matthias Diener, Violoncello
 
Richard Wagner
(1813–1883)
Siegfried Idyll für Streichquartett
(Rekonstruktion basierend auf Wagners Skizzen)
 
Wolfgang Rihm
(geb. 1952)
Streichquartett Nr. 4 (1979/81)
(gewidmet dem Alban Berg Quartett)
I. Agitato, allegro, alla marcia, allegro ma non troppo
II. Con moto, allegro, andante, allegro molto
III. Adagio
 
Pause
 
Johannes Brahms
(1833-1897)
Streichquartett Nr. 1 c-Moll op. 51/1
Allegro
Romanze: Poco Adagio
Allegretto molto moderato e comodo – Un poco più animato
Allegro



 

Das Minguet Quartett

wurde 1988 gegründet. Namenspatron ist der spanische Philosoph Pablo Minguet, der sich darum bemühte, dem breiten Volk Zugang zu den Schönen Künsten zu verschaffen – für das Minguet Quartett ein Leitgedanke für sein Programm.

Das Minguet Quartett zählt zu den gefragtesten Streichquartetten der jüngeren Generation und gastiert in den großen Konzertsälen wie der Londoner Wigmore Hall, der Kölner und Berliner Philharmonie, dem Auditorio Madrid, dem Palau Barcelona, der Alten Oper Frankfurt, dem Wiener Konzerthaus oder dem Concertgebouw Amsterdam. Renommierte Festivals schließen sich an: Schleswig-Holstein Musik Festival, Schwetzinger Festspiele, Kissinger Sommer, Musikfest Bremen, Festivals in Bergen, Saintes, Madrid, Paris, Edinburgh, Berlin und Salzburg. Dazu Konzertreisen nach Israel, Japan, China, Indien, Zentral- und Südostasien, Nordafrika und in die USA.

Das Ensemble konzentriert sich auf die klassisch-romantische Literatur und die Musik der Moderne und engagiert sich durch zahlreiche Uraufführungen für Kompositionen des 21. Jahrhunderts. So legte es Gesamtaufnahmen der Streichquartette von Wolfgang Rihm, Peter Ruzicka, Jörg Widmann, Felix Mendelssohn Bartholdy, Josef Suk und Heinrich v. Herzogenberg vor. Für die Gesamteinspielung sämt - licher Werke für Streichquartett von Peter Ruzicka wurde das Minguet Quartett mit dem ECHO KLASSIK 2010 ausgezeichnet.

Die vier Musiker wurden an internationalen Musikhochschulen ausgebildet und absolvierten ihre Kammermusikstudien an der Folkwang- Hochschule Essen und der Musikhochschule Köln. Wichtige Impulse erhielten sie durch die Zusammenarbeit mit Walter Levin (LaSalle Quartett) sowie Mitgliedern von Amadeus, Melos und Alban Berg Quartett. Partner sind neben anderen die Sopranistin Mojca Erdmann, der Bariton Christian Gerhaher, die Klarinettisten Sharon Kam und Jörg Widmann, die Pianisten Ragna Schirmer und Tal&Groethuysen, der Bratschist Gérard Caussé, der Schauspieler Michael Degen, das Auryn Quartett, das Huelgas Ensemble, die Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken-Kaiserslautern und das WDR Sinfonieorchester Köln unter dem Dirigenten Jukka-Pekka Saraste.