Aktuelle Saison Archiv Über uns Kontakt Konzertsaal Bestellungen Impressum Datenschutz

05.10.2004

02.11.2004

30.11.2004

25.01.2005

22.02.2005

15.03.2005


Viertes Konzert

Vogler Quartett

25.01.2005



Felix Mendelssohn Bartholdy 1809-1847)
                            Streichquartett e-Moll op. 44 Nr.2
                                Allegro assai appassionato
                                Scherzo. Allegro di molto
                                Andante
                                Presto agitato
Jörg Widmann (geb. 1973)
                             Streichquartett (2004)
                                 (UA am 16.01.2005 in Essen,
                                 dem Vogler Quartett gewidmet)
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
                            Streichquartett B-Dur KV 589
                                Allegro
                                Larghetto
                                Menuetto. Moderato – Trio
                                Allegro assai


Vogler Quartett

Das Vogler Quartett hat sich seit seiner Gründung im Jahre 1985 zu einem Begriff für außergewöhnliche musikalische Intelligenz und Quartettspiel auf höchstem Niveau entwickelt. Kreatives Musizieren, Streichquartettklang mit größtem Nuancenreichtum und unkonventionelle Programmgestaltung zeichnen das Ensemble aus. Die vier Musiker des Vogler Quartetts, die seit Januar 1985 in unveränderter Besetzung miteinander konzertieren, studierten an der Berliner Hochschule für Musik „Hanns Eisler“.Mentoren waren Prof. Eberhard Feltz, Sandor Végh und das Guarneri- Quartett. Ein mehrmonatiger Studienaufenthalt beim LaSalle Quartett in den USA prägte nachhaltig die Arbeitsweise der Künstler. Den Beginn der internationalen Karriere markiert der renommierte Streichquartettwettbewerb in Evian/Frankreich, den das Quartett 1986 spektakulär mit gleich mehreren Preisen gewann.

Für BMG/RCA nahm das Ensemble Werke von Beethoven,Berg,Brahms, Debussy, Janácek, Schostakowitsch und Schumann auf. Bei Nimbus Records erschien Regers Streichquartett op. 109, das Klarinettenquintett (mit Karl Leister) und im März die beiden Streichquartette von K. A. Hartmann sowie Hanns Eislers Quartett op.73. Eine Aufnahme mit dem Klavierquintett „Hauptweg und Nebenwege“ von Michael Denhoff (mit der Pianistin Birgitta Wollenweber) bei col legno in Kooperation mit dem Deutschland Radio ist für Mitte 2004 vorgesehen. Weitere CD-Projekte mitWerken von Mendelssohn, Schubert und Thuille stehen noch in 2004 zur Aufnahme an.

Bereits seit 1993 veranstaltet das Ensemble im Berliner Konzerthaus eine eigene Konzertreihe, mit Beginn des Jahres 2000 ebenfalls in Neubrandenburg. Von 1999 bis Sommer 2004 ist das Vogler Quartett „Quartet in Residence“ im County Sligo (Irland), einem in dieser Art einmaligen Projekt in Europa mit Konzerten, einem eigenen Festival, Meisterkursen und Workshops. Im Frühjahr 2002 übernahm das Quartett die künstlerische Leitung der Kammermusiktage in Homburg/Saar.

Ergänzend zur intensiven Beschäftigung mit dem klassischen und zeitgenössischen Quartettrepertoire bereichert die Zusammenarbeit mit namhaften Künstlerkollegen wie Isabelle van Keulen, Antje Weithaas,David Geringas, Daniel Müller-Schott, Boris Pergamenschikow, Jan Vogler, Philippe Cassard, Alfredo Perl, Jörg Widmann und Bruno Schneider in Besetzungen vom Quintett bis zum Oktett das musikalische Spektrum. In der Saison 2004/05 werden Streichquartette von Jörg Widmann sowie Frank Michael Beyer uraufgeführt werden.

Neben regelmäßigen Auftritten in europäischen Musikzentren wie Paris oder London zählten zu den herausragenden Projekten der zurückliegenden Spielzeiten u.a. die Mitwirkung an diversen Beethoven-Zyklen in europäischen und nordamerikanischen Kammermusikreihen sowie Tourneen in die USA, nach Neuseeland, Australien und Japan.

Solistische Auftritte mit Orchester (Konzerte für Streichquartett und Orchester von Schönberg, K. A. Hartmann, Schulhoff) sowie Masterclasses und Workshops in Europa und Übersee (u. a. bei der Jeunesses Musicales Deutschland, diversen Landesmusikakademien, in Stockholm, Sevilla, Sydney,Cincinnati und Toronto) runden das Bild ab. In der Saison 2004/ 2005 feiert das Vogler Quartett sein 20-jähriges Bühnenjubiläum.